Home / Doerrgeraet

Doerrgeraet

Sicherlich haben Sie sich bereits mit den Möglichkeiten und dem Verfahren des Dörrens auseinandergesetzt und was alles mit einem Doerrgeraet möglich ist. Und dadurch auch schon bemerkt: Fängt man einmal an mit dem Trocknen von Lebensmitteln per Doerrgeraet möchte man auch weitermachen. Es schmeckt einfach zu gut! Nicht nur aber eben auch als Obsttrockner super geeignet!

Es gibt da noch ein paar ungeklärte Fragen, denn Obsttrockner ist nicht gleich Obsttrockner! Durchaus unterschiedliche Modelle aber vor allem Funktionen machen es im täglichen Einsatz praktisch – oder eben nicht. So einige Dinge mag es auch geben, auf die Sie vielleicht sogar komplett verzichten können. Einer Anzeige der jeweiligen Dörrzeiten zum Beispiel, weil Sie bereits ein Buch zum Thema Doerrgeraet gekauft haben wo das alles detailliert beschrieben ist. Oder Sie haben die Dörrmaschine schlichtweg nicht sehr oft im Einsatz. Damit korrigieren sich wohl auch die Ansprüche.

Jetzt zu den Bestsellern der Dörrgeräte!

Doerrgeraet RatgeberWie dem auch sei: Sehen Sie sich um, lesen Sie unbedingt den Produktvergleich und weitere Artikel hier auf dieser Webseite und entscheiden danach: Welches Gerät ist für Sie genau das richtige? Was könnten Sie damit alles anstellen? Als Obssttrockner verwenden zum Beispiel. Oder für feinstes selbstgemachtes Dörrfleisch. Wie viele Menschen werden Sie lieben für die Köstlichkeiten, die Sie damit herstellen!

Und das ist unausweichlich, sollten Sie ein solches Doerrgeraet benutzen! Die Freude am Kochen wird sich nahtlos weiterführen, denn beim Dörren kommen viele Dinge zusammen die auch sonst wichtig sind: Wie verarbeite ich die Lebensmittel? Was muss ich beachten, damit es möglichst wenig Verlust gibt bei Vitaminen und Nährstoffen?

Alles in Allem werden Sie die Anschaffung Obsttrockner nicht bereuen! Zahlreiche Rezepte und neue Speisen, die Sie vorher nicht für möglich hielten machen das tägliche Kochen reichhaltiger. Und auch das Naschen: Abends vor dem Fernseher oder bei einem lockeren Spieleabend mit Freunden und Familie können Sie tolle Dinge servieren: Chips aus getrockneten Äpfeln, Ananas, Bananen – so wird das Doerrgeraet zum Obsttrockner. Oder auch Gemüse mit einem Dip dazu, alles komplett mit dem eigenen Doerrgeraet zubereitet!

Wie dick soll das Dörrgut sein für den Einsatz im Doerrgeraet?

Bei diesem Punkt gibt es natürlich ganz verschiedene Ansätze und auch Vorlieben. Dem Einen ist es wichtig, dass die gedörrte Nahrung möglichst bald fertig getrocknet ist. Dem Anderen bleibt nur der Geschmack im Sinn wenn er an seine Speisen denkt. In diesem Fall kann er ruhig etwas länger warten, möchte dafür aber optimale Ergebnisse erzielen mit Ihrem Doerrgeraet bzw. Obsttrockner. Eine dritte Person legt großen Wert auf Bio-Qualität. Er lebt vielleicht vegetarisch oder einfach sehr bewusst was Lebensmittel angeht. Nicht alles kommt ihm oder ihr auf den Tisch. Vitamine, Nährstoffe – das soll alles möglichst reichhaltig vorhanden sein in den zubereiteten Köstlichkeiten.

Das ist absolut zu leisten. Denn ein Doerrgeraet zerstört diese Vitamine nicht sondern schont sie.  Und dabei kommt es nicht darauf an, wie Sie das Dörrgut vorher bearbeiten. Sehr dicke Scheiben nutzen nichts. Im Gegenteil: Es ist eher kontraproduktiv, denn dadurch dauert es sehr viel länger bis die Stücke durchgetrocknet sind. Schneiden Sie also immer dünne Scheiben, das tut den Vitaminen und Nährstoffen keinen Abbruch!

Profi-Tipp Nummer 1: Wenn Sie die Scheiben nämlich zu dick schneiden und dann dörren, kann das Wasser womöglich nicht komplett aus den Lebensmitteln herausgezogen werden. Also achten Sie auf eine Dicke von ca. 5 bis 10 Millimeter. Das sollte auch bei schwierig zu verarbeitenden Nahrungsmitteln kein Problem sein. Nutzen Sie eventuell Ihre Brotschneidemaschine.

 

Das Obst kommt immer braun aus dem Doerrgeraet!

Das ist ärgerlich! Da haben Sie sich solche Mühe gegeben und dann so etwas! Die schön säuberlich geschnittenen Apfelscheiben sind viele Stunden lang im Doerrgeraet getrocknet. Und ganz braun und (für Kinderaugen) damit eklig. Das muss nicht sein. Denn der Obsttrockner verarbeitet die Äpfel zwar, doch er arbeitet mit Luft. Und die macht Äpfel nun einmal braun.

Es ist ganz natürlich dass das geschieht! Dennoch nicht schön anzusehen auch im Obstsalat zum Beispiel – das Problem ist bekannt auch bei frischen Äpfeln. Wie beheben Sie also diese Sache? Die Oxidation kann gestoppt werden indem Sie die Apfelscheiben mit Zitronensaft beträufeln. Das sorg für schöne Ergebnisse, auch ein Zitronen-Wasser Gemisch reicht aus. Ein Tipp dabei, der es in der Praxis einfacher macht: Bereiten Sie ein wenig (oder wie viel Sie eben benötigen) Zitronensaft vor und schneiden erst dann die Äpfel. Denn es geht sehr schnell, dass diese braun werden.

Das Ergebnis  aus dem Doerrgeraet schmeckt beinahe schon wie Apfelkuchen, Sie können da auch variieren: Denn genau wie beim Backen gilt es, je vielfältiger desto lustiger. Und schmackhafter, versuchen Sie es einmal mit etwas Zimt zum Beispiel. Kandierte Lebensmittel sind schließlich auch lecker, also streuen Sie einmal ein wenig Zucker darauf. Übertreiben sollte man das allerdings nicht. Das Thema Gesundheit steht ganz klar im Vordergrund!

Auch denkbar ist, Apfelscheiben in eine Art Zitronensaft Bad zu legen. Kurz eintauschen, ins Doerrgeraet legen und fertig. Wichtig ist dabei lediglich dass der Apfel überall ein wenig bedeckt ist und Zitrone abbekommen hat.

Für Ihr Baby ist ebenfalls eine Variante denkbar: Stellen Sie sich alle möglichen Breis vor. Die super gesund sind. Im Grunde ist man ständig auf der Suche nach einer Möglichkeit der Zubereitung, die man komplett selbst im Griff hat und die alles Gute in der Nahrung bewahrt. Mit dem Dörren haben Sie genau das gefunden. Es vereint vielerlei Dinge auf einmal in einem einzigen Gerät. Sie sind nicht mehr auf Dosennahrung angewiesen und können sogar Vorrat herstellen.

Alle sprechen von Beef Jerky. Kann das mein Doerrgeraet?

Egal, welches Doerrgeraet Sie sich zugelegt haben: Die Antwort ist ja, Sie können damit Beef Jerky herstellen. Ihr Mann wird Ihnen um die Arme fallen. Und bei der nächsten Grillparty sorgt das sicherlich auch für eine tolle Überraschung, große Augen und zufriedenen Essern. Und auch für Doerrgeraet Fans!

Beef Jerky ist Rindfleisch, das in dünne Scheiben geschnitten wird. Getrocknet und mit diversen Dingen gewürzt und verfeinert ist es eine tolle Speise, leckerer Snack und eignet sich für Zwischendurch ebenso wie als Hauptmahlzeit oder beispielsweise auf einer Party als Fingerfood. Da sind keine Grenzen gesetzt, vorbereiten lässt es sich prima: Denn das Tolle an einem Doerrgeraet ist ja das Haltbarmachen. Dieser Effekt macht es unglaublich praktisch, auf Reisen können Sie auch auf diese Nahrungsmittel zurückgreifen. Eine schöne Sache und gesund dazu.Doerrgeraet Gemuese

Vor dem Einsatz im Doerrgeraet sollten Sie einmal Folgendes tun: Legen Sie das in dünne Scheiben geschnittene Fleisch (so dünn es eben geht – Sie werden sehen: Es lohnt sich…) in eine Marinade. Und zwar über Nacht in den Kühlschrank oder lassen es am besten einen kompletten Tag darin stehen. Eine Tupper-Dose sollte dazu genau richtig geeignet sein. Herrlich duftend kommt es auch ungetrocknet aus dem Kühlschrank. Aber warten Sie ab, legen Sie es in das Doerrgeraet und halten noch ca. 20 bis 24 Stunden durch. Das Ergebnis ist zauberhaft. So haben Sie Fleisch noch nie genießen dürfen, das ist ein Versprechen!

Wer Rindfleisch aus welchen Gründen auch immer nicht mag oder einfach mal nur etwas anderes probieren möchte: Zögern Sie nicht lange und setzen einfach Geflügel oder Fisch dazu. Legen Sie ein paar Stücke bzw. Scheiben Schweinefleisch nebendran, das Doerrgeraet bietet in aller Regel genug Platz. Das werden tolle Ergebnisse…

Nie mehr Dosensuppen – das Doerrgeraet macht’s möglich!

Wenn Sie die bisherigen Argumente noch nicht zu einhundert Prozent überzeugt haben sondern nur zu 99, lesen Sie einfach weiter. Die wertvollen Tipps und Infos zum Thema Doerrgeraet auf dieser Webseite sind vielfältig. Verpassen Sie die Chance nicht und erweitern Sie Ihren Horizont in Sachen Kochen. Das Trocknen von Lebensmitteln hat eine lange, lange Tradition. Schon unsere Vorfahren vor einigen hundert Jahren haben sich diese Methode zunutze gemacht. Doch ein Doerrgeraet hatten sie leider nicht. Sehr viel länger dauerte es damals, die Lebensmittel einfach in die Sonne zu legen und abzuwarten. Heute ist das praktisch, so ein Doerrgeraet ist eine feine Sache!

Dosenfutter, insbesondere mal eine heiße Suppe aus der Dose im Winter – das hat wohl jeder schon einmal gekostet. Und sei es nur aus Langeweile oder um einfach Zeit zu sparen. Das geht nun auch auf andere Art und Weise. Durch das Doerrgeraet wird auch das zu einer Alternative: Stellen Sie eigens Pulver her. Für Suppen oder auch Soßen. Komprimiertes Gemüse in einer getrockneten Form. Alles möglich – mit dem Doerrgeraet. Einfach einen Topf heißes Wasser aufsetzen, die gedörrten „Suppenwürfel“ und Nudeln hinein und fertig ist schon bald die Suppe. Super einfach und super lecker können Sie nach ein paar Minuten bereits genießen!

Für dieses Pulver bzw. die Masse gehen Sie ganz einfach wie folgt vor: Möglichst klein geschnittenes Gemüse geben Sie für die jeweils angegebene Zeit in das Doerrgeraet. Dabei können Sie natürlich alles verwenden, das Ihnen lieb ist. Zumindest jedoch die Grundlagen einer Suppe, Karotten Lauch und Sellerie, dazu Kräuter und was eben alles als Suppengemüse gilt. Solch eine Suppe haben Sie noch nie zuvor gekostet!

Profi-Tipp Nummer 2 zum Doerrgeraet:  

Erinnern Sie sich an die Aussagen, die für ein Doerrgeraet gelten und damit auch für das resultierend Dörrgut: Im Grunde wird alles schmackhafter. Weniger Wasser bedeutet nicht nur weniger Volumen sondern einfach mehr Geschmack. Das gilt auch für alle Lebensmittel gleichermaßen. Nutzen Sie das! Ein Doerrgeraet kann so Vieles und hat noch nie geschadet. Da können Sie ganz beruhigt jedem in der Familie zu Essen geben.

5-Minuten-Terrine. Das ist ein weit bekanntes Zauberwort. Auf Tour ist das ein praktisches Mittel, zugegeben. Doch mit Hilfe Ihres eigenen Trocknungsverfahrens per Doerrgeraet sind Sie in der Lage, auch das besser zu machen! Verarbeiten Sie einfach allerlei Gemüse oder auch mal verschiedene Sorten Obst zu einer Mahlzeit, die man aufwärmen bzw. im Wasser schnell zu einem Snack á la 5-Minuten-Terrine verwandeln kann. Dank sei dem Doerrgeraet!

Jetzt zu den Bestsellern der Dörrgeräte!