Home / Dörrex

Dörrex

Ein Dörrgerät  von Stöckli – das hat wohl jeder schon einmal gehört der sich mit dem Thema beschäftigt. Speziell das Original – der Dörrex – wird quasi überall gepriesen. Es ist auf jeden Fall Spitzenqualität, was einen Dörrex ausmacht. Nicht ganz so populär wie etwa die Rolex Uhr. Doch auf alle Fälle gehört der Dörrex zu den Luxus-Geräten seiner Art.

Aus der Schweiz kommen tolle Sachen. Käse und Toblerone. Uhren und weitere Artikel sehr guter Qualität. Und eine Maschine, mit der man Lebensmittel trocknen kann: Der Stöckli Dörrex. Wer top Qualität mit hoher Funktionalität erwartet und darüber hinaus bereit ist, etwas mehr zu bezahlen als der Durchschnitt – der ist mit diesem Gerät aus der Schweiz sicherlich gut bedient.

Jetzt zu den Bestsellern der Dörrgeräte!

Was das Herz begehrt – der Stöckli Dörrex schafft es

Können Sie es sich bereits vorstellen? Was Sie alles anstellen können mit einem solchen Automaten! Haben Sie schon Obst vor Augen, lecker zubereitet als Apfel-Chips zum Beispiel. Oder Gemüse, haltbar gemacht und zu Dips verarbeitet. Das ist eine super leckere und dazu noch gesunde Alternative zu dem alltäglichen Fastfood. Schlemmen Sie dank Stöckli beruhigt abends vor dem Fernseher. Und zwar Ihr selbst gemachtes Dörrfleisch in kleinen Portionen. Verfeinern Sie Ihre Speisen mit ein paar getrockneten Pilzen oder Kräutern aus dem eigenen Garten.

DoerrexLaden Sie Freunde ein – und machen eine Schlemmer-Party mit dem Dörrex. Was werden Ihre Gäste Augen machen.

„Oh, das ist aber lecker – wo hast du das denn gekauft?“
Auf diese Frage können Sie dann antworten: „Nicht gekauft – sondern SELBST GEMACHT!“

Welch ein Wow-Effekt! Und mit dem Dörrex von Stöckli wird Ihnen das immer wieder aufs Neue „passieren“. Sie werden begeistert sein – von den optimalen Ergebnissen sowie den vielen Möglichkeiten des Stöckli.

Wieso eigentlich ein Gerät wie den Dörrex nutzen?

Nun, es ist ganz einfach: Sie wollten schon immer einmal Fleisch schonend zubereiten? Sodass die Vitamine erhalten bleiben und es nicht zerkocht wird wie man so schön sagt? Das gelingt mit dem Dörrex: Trocknen Sie es einfach und Sie erhalten feinstes Dörrfleisch. Selbstgemachtes ist einfach am besten. Selten stimmt eine Aussage so sehr wie in diesem Fall. Denn Sie haben volle Kontrolle darüber, was Sie mit dem Dörrex zubereiten. Somit bleiben bis zu dreiviertel (und mehr) der Vitamine und Nährstoffe erhalten.

So natürlich und so einfach! Konservieren Sie alle möglichen Lebensmittel. Probieren Sie verschiedene Sorten Obst und Gemüse aus. Schneiden Sie mal dünne mal etwas dickere Scheiben und legen Sie alles in den Dörrex. Es gibt viele verschiedene Arten, Leckeres zu kreieren. Nicht ohne Grund ist das Dörren mit solch einem Gerät in aller Munde und voll im Trend.

Ein Gerät wie den Stöckli Dörrex können Sie also für so vielfältig nutzen! Es deckt einen großen Temperaturbereich ab. Wenn es einmal etwas schneller gehen soll (die Familie etwa mit einem leckeren Abendessen überraschen) stellen Sie einfach 70 Grad ein – und der Dörrex legt los wie die Feuerwehr. Beachten Sie dabei bitte stets die Anleitung: Verschiedene Lebensmittel vertragen quasi nur eine bestimmte Temperatur, ohne dass die Nährstoffe verloren gehen.

Beachten Sie die so genannte Temperatur-Grenze für Rohkost Nahrung. Diese liegt bei 42 Grad Celsius und ist für den Stöckli Dörrex gar kein Problem. Beim nächsten Abend mit Freundinnen und Freunden können Sie erzählen: „Bei mir gibt es Rohkost. Fein, getrocknet und komplett selbst gemacht.“

Wie viel Nahrung passt denn in so einen Dörrex?

Es gibt selbstverständlich verschiedene Szenarien: Stellen wir uns einmal Marion vor. Marion hat sich den Dörrex von Stöckli gekauft und ist schon ganz aufgeregt. Sie kocht für eine 5-köpfige Familie. Da kommt es natürlich gerade recht, dass dieser Automat etliche Lagen besitzt für ausreichend Platz. Und in jede Etage passen ca. ein halbes Kilogramm Dörrgut. Sicherlich ist es nicht gerade sinnvoll, zu stopfen. Denn um optimale Ergebnisse zu erzielen sollte schon jedem Stück Dörrgut die Möglichkeit gegeben werden, zu trocknen: Der Dörrex muss ja seine Arbeit tun und der Luftstrahl sollte alles rundum erreichen können.

Bei mehreren Personen (und besonders bei Kindern) ist völlig klar: Es gibt unterschiedliche Vorlieben und Geschmäcker beim Essen. Der Ehemann möchte vielleicht abwechslungsreiche Dörrfleisch Gerichte. Die Tochter möchte sich vielleicht schon selbst Ihr Essen zubereiten und mit dem Dörrex experimentieren. Und die kleinen Brüder essen einfach alles – und Marion als deren Mutter achtet jedoch besonders auf vitaminreiche Kost.

Dann gibt es noch Heinrich. Heinrich ist allein stehender Rentner und leidenschaftlicher Hobby-Koch. Er hat bereits allerhand ausprobiert und ist nicht in jeder Zubereitungsart ein Meister seines Fachs. Dennoch bleibt er total aufgeschlossen und hat vom Stöckli Dörrex gehört. Und die vielfältigen Möglichkeiten begeistern ihn. Beim nächsten Stammtisch erzählt er den anderen, wie er vorgeht:

Seine „Unmengen“ an Obst und Gemüse aus dem eigenen Schrebergarten verwendet er nun zum großen Teil, um es zu trocknen und damit haltbar zu machen. Gerne verschenkt er auch seine frischen Lebensmittel, doch nun muss er trotz allem nicht mehr so vieles davon wegschmeißen. „Eine tolle Sache“, meint er. Denn alles Gute bleibt in der Nahrung erhalten durch das Trocknen im Dörrex. Und schmeckt fast noch besser als frisch.

Was kann man denn alles machen mit dem Dörrex?

So einiges haben wir bereits vorgestellt. Auch in den Testberichten falls Sie diese bereits gelesen haben. Als Snack zwischendurch, zur weiteren Verarbeitung als Brotaufstrich oder als Zugabe in das Müsli am frühen Morgen: Obst zu Dörren ist super einfach und vielfältig einsetzbar. Im Grunde kommt der Stöckli Dörrex mit jeder Art von Früchten gut aus. So manche Sorte Obst sollten Sie vorher etwas dünner schneiden als andere: Aufgrund des Anteils an Wasser ist das völlig logisch. Es dauert dann – na klar – auch etwas länger bei schonender Trocknung.

Doerrex mit Lebensmitteln

Genauso verhält es sich beim Gemüse, und da gibt es sicher auch einiges zu beachten. Als einzelne Stücke können Sie es im Dörrex trocknen oder als eine Art Brei (wobei die Konsistenz zunächst Kartoffelbrei ähnelt). Mischen Sie mehrere Sorten einmal durch – variieren Sie die Gerichte. Da wird sicher auch Vieles verbraucht werden können: Jeder hat einmal etwas im Kühlschrank übrig, vielleicht vom letzten Wochenende. Kombinieren Sie es auf eine völlig neue Art und Weise zu einem Dörrgericht – der Dörrex macht es möglich.

Und noch mehr…

So haben Sie Fisch noch nie gegessen! Intensiver Geschmack vereinigt sich mit ein paar Kräutern (auch gedörrt) zu einem kulinarischen Leckerbissen! Zitrone dazu geben – alles selbst getrocknet. Und das ist nicht einmal großer Aufwand den Sie da betreiben müssen! Alles zusammenlegen Sie in das Dörrgerät. In verschiedene Etagen. Beachten Sie die Zeiten, vermutlich wird der Fisch ein wenig länger dauern.

Zum Thema Kräuter bleibt noch zu sagen: Auch hier können Sie sich selbst einen großen Vorrat anlegen. Wie bereits erwähnt – der Dörrex schafft alles. Stellen Sie sich vor, einen großen Vorrat getrockneter Kräuter parat zu haben. Ihre ganz eigene Mischung können Sie sich zusammenstellen. Ja, sogar mehrere: Eine für frischen Salat. Eine für Fleischgerichte. Und eine für Ihre Soßen beispielsweise, wow gleich ausprobieren. Sie kennen Ihren Geschmack am allerbesten und wissen, was gut ist. Auch hier bleibt Ihnen beinahe nichts anderes übrig, als in die Trickkiste zu greifen und Dinge auszuprobieren. Es wird Spaß machen das ist garantiert! Mit dem Dörrex in jedem Fall!

Fazit

Schon bald nach dem Kauf eines Dörrex werden Sie ins Schwärmen kommen. Denn dieses Gerät nimmt Ihnen sehr Vieles ab. Eine gute Qualität verbindet sich mit reichhaltiger Funktionalität. Da freut sich tatsächlich jede Seele, die gerne kocht und Speisen zubereitet. Hier kommt einfach jeder auf seine Kosten.

Eine ganz spezielle Funktion kann hervorgehoben werden: Im Dörrex von Stöckli wurde ein Timer verbaut, eine Art Zeitschaltuhr. Das ermöglicht folgendes: Sie stehen früh morgens auf, bereiten ein paar kleine Snacks vor für den abendlichen Fernsehabend. Nicht etwa Chips und Dip dazu. Sondern gesunden, nährstoffreiche Lebensmittel. Sie legen es in den Dörrautomaten, stellen den Timer auf 9 Stunden und gehen zur Arbeit. Währenddessen macht der Dörrex automatisch sein Werk. Sie kommen erst nach 10,5 Stunden wieder nach Hause. Doch keine Sorge, der Dörrex hat schon längst abgeschaltet – dank der Zeitschaltuhr. Sie haben also optimale Ergebnisse! Super praktisch.

Weitere Vorteile gegenüber der Konkurrenz gibt es viele. Für stufenlose Temperatur Regelung, robustes Gehäuse, starke Leistung und eine umfangreiche Bedienungsanleitung gibt es weit mehr als nur einen Pluspunkt.

Dörren wie ein Meister

Das ist die Kunst. Mit einer Maschine wie dem Dörrex keine Seltenheit. Das ist auch für Anfänger geeignet, die sich vorher noch nie mit diesem Thema beschäftigt haben. Man möchte schließlich auch an die Hand genommen werden was die Zubereitung der Speisen angeht. Mal von der Bedienung des Dörrex ganz zu schweigen. In der Anleitung sind einige Tipps und Tricks untergebracht, die sonst wohl nur im Austausch mit Freundinnen kommen.

Das ist ein weiterer Punkt, den wir Ihnen an die Hand geben möchten: Teilen Sie Ihre Freude über das neu Erlernte weiter. Je mehr das Trocknen und haltbar Machen von Lebensmitteln Sie begeistert – desto stärker werden Sie auch andere damit anstecken. Ist das Feuer erst einmal entfacht, wird es immer leichter fallen auch mal neue Dinge zu erfinden. Veranstalten Sie kleine Partys in Ihrem Haus. Tauschen Sie sich aus über Rezepte und Kniffe, die den meisten Menschen vielleicht noch gar nicht bekannt sind.

Schon bald wird es der Mittelpunkt sein: Die Küche ist ein lebhafter Treffpunkt für die Familie. Der Dörrex wird ein lebhaftes Thema in Ihrem Leben sein. Jeder weiß etwas dazu zu sagen oder hat zumindest einmal davon gehört. Wie lecker es schmeckt und wie gesund es ist!

Jetzt zu den Bestsellern der Dörrgeräte!